ZERO TRUST ZAHLT SICH AUS

ABER DER RICHTIGE ANSATZPUNKT IST ENTSCHEIDEND

Zero Trust ist kein technischer Standard

Es ist vielmehr eine Reihe von bewährten Methoden und Leitlinien

Sicherlich wäre es einfacher, Zero Trust in der gesamten IT-Infrastruktur zu implementieren, wenn ein definitiver Standard den genauen Ansatz vorgeben würde.

Doch Zero Trust ist im Grunde eine Zusammenstellung von Prinzipien und Methoden, die von einer neuen Sicht auf IT-Sicherheit geprägt sind. Das US-Verteidigungsministerium erklärt in seiner Referenzarchitektur sogar, dass Zero Trust ein philosophischer Ansatz ist, der eine Änderung der organisatorischen Denkweise erfordert.

Wie kann man also eine neue Denkweise einführen mit dem Wissen, dass sie funktioniert? Zunächst muss man wissen, was die wertvollsten Güter sind, die man mit einer Zero-Trust-Strategie zu schützen versucht.

Zero Trust ist ein einfaches Konzept

Seine Stärke liegt in den zugrunde liegenden Annahmen

Im Kern beruht Zero Trust auf der Annahme, dass Ihre IT-Umgebung bereits angegriffen wurde. Zero Trust fordert, über die traditionelle Perimetersicherheit hinauszugehen, da diese immer wieder durchbrochen wird.

Die einzige Möglichkeit, mit einem Eindringling (entweder einem externen Hacker oder einem Insider) umzugehen, besteht darin, jedem und allem ein implizites Vertrauen zu verweigern. Anfragen für den Zugriff auf Ihre Daten oder IT-Ressourcen müssen validiert und authentifiziert werden. Nicht nur einmal, sondern jedes Mal.

Zero Trust ist eine Verteidigungsstrategie, die darauf abzielt, Aktivitäten und Zugriffe kontinuierlich zu überwachen und zu kontrollieren, Anfragen an jeder Stelle zu hinterfragen und nur das absolute Minimum an Berechtigungen zu gewähren, um eine validierte Daten- oder Ressourcenanfrage zu erfüllen.

Angreifer haben ganz bestimmte Ziele vor Augen

Ihre IT-Systeme sind nicht das Hauptziel, sondern nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zum Ziel

Experten für Cybersicherheit haben vor dem US-Kongress dargelegt, worauf Angreifer bei Cyberattacken abzielen. Zwar ist jeder Vorfall und jede Sicherheitsverletzung einzigartig, aber sie haben alle eines gemeinsam:

Die Angreifer wollen Ihre Daten.

Das wertvollste Gut eines Unternehmens sind seine sensiblen Informationen, wie z. B. Kundendaten, geistiges Eigentum und andere Geschäftsgeheimnisse. Die IT-Systeme zur Speicherung und Unterstützung all dieser Daten sind für Angreifer nur ein Mittel zum Zweck, um an diese Daten zu gelangen.

Schützen Sie zuerst Ihre Daten, denn Ihre Daten sind das Ziel –
Daten sind daher logische Ausgangspunkt für die Umsetzung von Zero Trust.

Daten spielen bei Zero Trust eine zentrale Rolle

Daten sind der wichtigste Bestandteil Ihrer IT-Infrastruktur, denn sensible Daten sind das Ziel für jeden Angreifer, der versucht, in Ihre Systemumgebung einzudringen.

Behandeln Sie Ihre Daten als das wichtigstes Gut Ihres Unternehmens.

Datenzentrierte Sicherheit ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Zero Trust Initiative

Sie schützt das, worauf es die Angreifer abgesehen haben, und sie bietet ein hohes Maß an detaillierter Kontrolle über Ihre Daten.

  • Entdecken Sie, wo sich personenbezogene Daten in Ihrer Umgebung befinden, damit Ihre Zero Trust Strategie auf sie angewendet werden kann

  • Schützen Sie Ihre Daten so, dass deren Schutz im Rahmen von Geschäftsabläufen nicht mehr aufgehoben werden muss

  • Wenn niemand sensible Daten ohne Berechtigung einsehen kann, haben Sie die bestmögliche Zero Trust Lösung implementiert
     

Datenschutz von Anfang an

Datenorientierte Sicherheitsmaßnahmen schützen die Daten von dem Zeitpunkt an, an dem sie zum ersten Mal in Ihren Geschäftsabläufen verwendet werden. Diese Schutzmaßnahmen werden nur in absoluten Ausnahmesituationen aufgehoben

Umfang von PCI-Audits reduzieren

Verlassen Sie sich nicht länger auf kostspielige und umständliche Ersatzkontrollen – minimieren Sie das Risiko, indem Sie weniger sensible Daten speichern und neue Projekte ohne zusätzlichen Prüfungsaufwand ermöglichen. Datenzentrierte Sicherheit ist nicht nur eine kostengünstige Möglichkeit, um Zero Trust zu verwirklichen, sondern auch, um Ausgaben an anderer Stelle zu reduzieren

Cross-Regulatory-Compliance erreichen

Auch wenn sich die Vorschriften in einigen Aspekten voneinander unterscheiden, haben die meisten doch die gleichen Hauptanforderungen. Mit der Einhaltung von PCI DSS einerseits und Datenschutzanforderungen andererseits ist die Zahlungsverkehrsbranche ein hervorragendes Beispiel dafür. Genau dieser Datenschutz soll mit Zero Trust gewährleistet werden

Erfahren Sie mehr

Zero Trust ist ein Konzept: Eine Zusammenstellung von Design-Grundsätzen und eine gleichzeitige Änderung der defensiven Denkweise. Zunächst müssen Sie festlegen, wo Sie mit der Implementierung von Zero Trust beginnen möchten.

Erfahren Sie mehr über Zero Trust und datenzentrierte Sicherheit.

Datenblatt herunterladen

KONTAKTIEREN SIE UNS

 

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Für Kundensupport wenden Sie sich bitte an unser Service & Support Center.

Für Lizenzverlängerungen senden Sie bitte eine E-Mail an license(at)comforte.com.

Für Bewerbungen gehen Sie bitte auf unsere Karriere-Webseite.

Für alle anderen Anfragen nutzen Sie einfach das Formular, und klicken Sie auf „Nachricht senden“. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden!

Oder rufen Sie uns an:

Deutschland:+49 611 93199 00
USA:+1 646 438 5716
Australien:+61 2 8197 0272
Singapur:+65 6808 5507